teaser

Guadalajara

Mit ihren 3 Millionen Einwohnern ist Guadalajara die zweitgrößte Stadt Mexikos. Die rein spanische Gründung auf der mexikanischen Hochebene kann auf keine antiken Vorentwürfe verweisen, hat dafür auch keine blutige Kolonialgeschichte. Der spanische Charakter der Stadt offenbart sich am Prinzip der rechtwinklig verlaufenden Straßen. Früher als andernorts in Mexiko erklärten die Stadtväter den inneren Bereich Guadalajaras zur Fußgängerzone, wodurch der Stadtbummel geradezu erholsam ist. Besondere Ruhezonen sind die einladenden Parks in Guadalajara wie der großzügige Metropolitano. Auf der Besichtigungstour flaniert der Besucher vorbei an neoklassizistischen und barocken Bürgerhäusern und trifft immer wieder auf architektonisch bedeutende Kirchen. Wahrzeichen von Guadalajara ist die Kathedrale, manche zeigen auch auf das Cabañas-Hospitz aus dem 17. Jahrhundert. Das Monument zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist heute ein Kultur-Zentrum. Das gilt im Grunde für die ganze Stadt, denn mehrere Universitäten mit reicher Tradition und Theater und Museen ziehen viele Neugierige an. Naturkundlich interessant ist das Reservat Sierra de Qulia. Die Gebirgswälder in dem Naturschutzgebiet sind der Lebensraum einiger sehr seltener Arten. Noch weiter südlich von Guadalajara lockt der Chalapa-See Erholungssuchende aus Nah und Fern an. Ein paar kleine Dörfer am nördlichen Ufer bekunden, dass sich dort viele US-amerikanische Pensionäre niedergelassen haben, weil sie die herrliche Landschaft lieben.